Quelle: AWO Fachstelle „Shukura“

Wer seid ihr?

Wir sind 5 Sozialpädagoginnen und 1 Praktikantin aus der AWO Fachstelle zur Prävention sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche „Shukura“

 

 

  Was ist euer Projekt?

„Shukura“ bietet Präventionsprojekte für Schulklassen an. Dazu gehören, neben Projekttagen zum Thema Kinderrechte und was Kinder tun können, wenn diese Rechte verletzt, auch zwei spannende Theaterstücke. Mit „Hau ab, du Angst!“ in Kooperation mit dem Musiktheater Springinsfeld können Kinder der 2.-4. Klasse etwas zu Gefühlen, Geheimnissen und persönlichen Grenzen lernen. Bei „OUT – Gefangen im Netz“ für die 8.-11. Klasse stehen die Themen sexualisierte Gewalt, (Cyber-)Mobbing und Zivilcourage im Vordergrund.

 

 

   Was ist euer Ziel?

Kinder haben Rechte! Besonders das Recht auf den eigenen Körper ist uns wichtig. Wir möchten Kinder in ihren Rechten stärken und sie vor sexualisierter Gewalt schützen. Das ist unser größtes Ziel! Wir nehmen Kinder in ihren Interessen, Bedürfnissen, Fragen und Sorgen ernst, setzen uns für sie ein und helfen ihnen, sich ihrer eigenen Stärken bewusst zu werden. Und mit unseren spielerischen Methoden im Workshop macht das auch noch richtig Spaß!

 

   Was würdet ihr mit dem Preis machen?

Mit dem gewonnen Preisgeld möchten wir unsere Theaterprojekte finanzieren. Die Durchführung dieser ist zu 100% von Spenden abhängig. Damit auch im nächsten Jahr viele Kinder und Jugendliche die Möglichkeit haben, die Theaterprojekte zu besuchen, brauchen wir dringend finanzielle Unterstützung.

   Wie kann man euch unterstützen?

Alle interessierten Schulen können sich bei „Shukura“ für unsere Projekte anmelden. Wer an einem Besuch im Theater oder einem spannenden Projekttag zum Thema Kinderrechte Interesse hat, kann seinen Lehrer*innen oder Schulsozialarbeiter*innen davon erzählen. Im Internet unter www.awo-shukura.de gibt es viele weitere Informationen für Kinder, Eltern und Pädagog*innen.

 

 

 

Für mehr Information hier.

Unsere regionalen Sponsoren